Für Bewegung und unsere Sportvereine

Anette Gottlieb, Frank Schlattmann, Volker Buch, Thomas Uhlen und zwei Kinder auf dem Sportplatz in Wimmer © Sünderhuse Photographie

Mit Sport erhöht man die Produktivität.

Richard Branson

WEITERSPRINGEN FÜR NIEDERSACHSEN: UNSER REGIERUNGSPROGRAMM 2022 – 2027

Der Landesparteitag der CDU in Niedersachsen hat am 9. Juli unser Regierungsprogramm 2022-2027 unter dem Titel „Niedersachsen springt weiter“ beschlossen. Sie können Das Programm ab sofort hier herunterladen:

AUSZUG: SPORT IN NIEDERSACHSEN

In Niedersachsen sind mehr als 2,5 Millionen Menschen in Sportvereinen aktiv. Ob im Ballsport, Schwimmen oder in anderen Sportarten, ob ältere oder junge Menschen in Niedersachsen – sie alle wollen am geselligen Vereinsleben teilnehmen. Das sportliche Miteinander hält Körper und Seele zusammen und fördert insbesondere durch die zahlreichen Vereine den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zudem leistet der Sport auch unschätzbare Jugendarbeit. Daher ist es uns wichtig, den Niedersachsen bestmögliche Bedingungen für gesunde Bewegung und ehrenamtliche Arbeit im Sport zu bieten. Wir gehen mit unserem Sportfördergesetz einen besonderen, aber sehr erfolgreichen Weg. Uns geht es um eine Sportförderung, die den Leistungssport und den Breitensport sowie dessen gemeinnützige Arbeit unterstützt und zukunftsfähig gestaltet. Um unsere Sportvereine und ihre Arbeit zu fördern, werden wir:

  • eine bessere Rechts- und Planungssicherheit für die Sportförderung schaffen, indem wir den variablen Teil der Sportförderung aus der Glücksspielabgabe in enger Absprache mit dem LandesSportBund Niedersachsen mittelfristig verstetigen.
  • das Sportstättensanierungsprogramm des Landes mit einem besonderen Schwerpunkt bei der Sanierung von Hallen- und Freibädern sowie Sporthallen und -plätzen – insbesondere die Umwandlung von Rasen- zu Kunstrasenplätzen und Ausbau der Flutlichtinfrastruktur – fortführen und verlängern sowie aufstocken. Investitionen in Sportstätten sind besonders nachhaltig, denn sie leisten einen wesentlichen Beitrag zum energieeffizienten Gebäudeumbau und stärken gleichzeitig Vereine, Kommunen und die regionale Wirtschaft.
  • die Mittelansätze der Sportförderung dynamisieren – mit dem Ziel der Steigerung um zwei Prozent. Denn die finanzielle Ausstattung für die Sportförderung muss an die Kostenentwicklungen dynamisch angepasst werden.
  • Schwimmsport für Anfängerinnen und Anfänger besonders fördern, um das Ziel zu erreichen, dass jedes Kind die Gelegenheit erhält, Schwimmen zu erlernen. Denn: Sicher schwimmen können kann Leben retten.

Integration und Inklusion sind zentrale Aufgaben wie Maßstäbe unserer Gesellschaft. Gerade der Sport trägt maßgeblich dazu bei. Aus diesem Grund werden wir:

  • inklusive Strukturen im Rahmen der Sportförderung stärken. Die Sportstättenförderung des Bundes, der Länder und der Kommunen muss sich an einer modernen Sportraumkonzeption orientieren. Sie muss eine sportfreundliche, bewegungsaktivierende und nachhaltige kommunale Sport- und Bewegungsinfrastruktur für alle Bevölkerungsgruppen gewährleisten.
  • die Koordinierungsstellen Integration finanziell langfristig sichern und ausbauen, um nachhaltig die Integration in unsere Gesellschaft zu stärken.
  • die Anreize zum Sport für Menschen mit Behinderung in Zusammenarbeit mit kommunalen Sozialdiensten und überregionalen Sportvereinen ausbauen.

Gerade in außergewöhnlichen Zeiten ist es wichtig, die Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen durch Sport zu fördern und durch soziale Angebote das ehrenamtliche Engagement anzuregen. Die Kinder- und Jugendarbeit der niedersächsischen Vereine und Verbände haben eine wichtige Integrationsfunktion für Kinder und Jugendliche und stärken das soziale Miteinander. Daher ist für uns die Kinder- und Jugendarbeit unserer Vereine und Verbände von allerhöchster Bedeutung. Daher werden wir:

  • den Kinder- und Jugendsport stärken. Sport und Bewegung bereits in den frühen Jahren fördert die kindliche Gesundheit.
  • den Freiwilligendienst im Sport ausbauen und die Zuständigkeit in einem Ministerium bündeln. Dazu werden wir mit dem LandesSportBund Niedersachsen ein geeignetes Förderinstrument vereinbaren.
  • das Zusammenspiel zwischen Schule und Sport fördern auch indem man die Vereine vor Ort in die Arbeit einbindet. In der Ganztagsbetreuung der Schulen wird das Sportangebot erhöht werden. Hierzu sollen vermehrt Arbeitskräfte im Rahmen ihres freiwilligen sozialen Jahres eingesetzt werden.

Wir möchten Talente im Sport besonders fördern. Daher wollen wir die Zusammenarbeit der Sportvereine untereinander verbessern, um somit den Leistungssport in Niedersachsen gezielt zu stärken. Deshalb werden wir:

  • die Nachwuchsleistungssportförderung ausbauen – für mehr Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aus Niedersachsen. Wir werden das Konzept der Eliteschulen, gemeinsam mit dem LandesSportBund, stärken und ausbauen. Zudem werden wir uns mit Unterstützung des LandesSportBundes für weitere Standorte einsetzen – zusätzlich zu den zwei bereits vorhandenen Einrichtungen. Auch werden wir die Rahmenbedingungen für duale Karrieren im Berufsleben verbessern.
  • die Ausrichtung von nationalen und internationalen Sportveranstaltungen unterstützen. Wir werden die Wahrnehmung von Niedersachsen als Sportland stärken.
  • mit dem LandesSportBund ein Konzept erstellen, um zusätzliche Trainer- und Sportlehrerstellen zu schaffen und diese stärker im Bereich des Leistungssports innerhalb der Verbände einsetzen zu können.

Viele Kinder und Jugendliche, aber auch zahlreiche Erwachsene nehmen an digitalen Wettkämpfen teil. Seit geraumer Zeit findet E-Sport national wie auch international immer mehr Anhänger. In hoch dotierten Wettkämpfen treten Mannschaften aus der ganzen Welt gegeneinander an und tragen ihre Turniere digital aus. Wir werden diesen beliebten Trend aufnehmen und für den Verbandssport öffnen. Deshalb werden wir:

  • dafür sorgen, dass Sportvereine Computer- und Konsolenspiele mit Sportartenbezug rechtssicher anbieten.
  • dafür sorgen, dass die Aufnahme einer entsprechenden Sparte keine negativen Auswirkungen auf die Gemeinnützigkeit hat und der virtuell animierte Sport als gemeinnützig anerkannt wird.
  • die Sportraumkonzeption auch an den Bedürfnissen virtuell gestützter Sportarten ausrichten.
  • ein Programm auflegen, das virtuell gestützte und verbandlich anerkannte Sportarten stärker in den Fokus des Sports rücken soll und finanziell fördert.